MAGNETFELD RESSONANZ THERAPIE


Die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE wird mit Erfolg in großer Indikationsbreite eingesetzt.
Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich von orthopädischen, über dermatologische, neurologische, sämtlichen innere Krankheiten bis hin zur Zahnheilkunde.

Dabei werden dem Körper keine Stoffe zugefügt, sondern er wird angeregt, sich aus "eigener Kraft" mit der Krankheit auseinander zu setzen. Bei sachgemäßer Anwendung sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Trotzdem ist die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik.

Für mich ist wichtig, zu verstehen, woher diese Kritik kommt: sie bezieht sich nämlich in erster Linie auf die Art der Vermarktung und nicht auf die Wirksamkeit der Therapie per se:
Als die ersten MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE-Geräte entstanden, schnellten Organisationen in die Höhe, die glaubten, damit ein einträgliches Geschäft machen zu können, die sich aber nicht um die medizinische Ausbildung ihrer Verkäufer kümmerten.
Bald konnte man MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE-Geräte an allen Ecken kaufen, ohne dass jemals eine Diagnose gestellt worden wäre. Es wurde allumfassende Heilung in allen Bereichen versprochen, die, meiner Meinung nach, in keiner Therapieform allein zu finden sein kann, vor allem nicht, ohne dem/r Patienten/in die eigene Verantwortung für sein/ihr Leiden klar zu machen.
Dann durften MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE-Geräte nur noch von Ärzten vertrieben werden, die, oft ohne wirkliche Bereitschaft sich genauer mit dieser Therapieform auseinander zu setzen, ihren PatientInnen die Geräte verkauften nach dem Motto "Hilft´s net, schadt´s wenigstens net."

Mittlerweile wurde den Ärzten der Verkauf der MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE-Geräte verboten, sie dürfen sie aber als ausgebildete Komplementärmediziner verwenden und empfehlen.
Die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE hat genau indizierte Bereiche, in denen sie sehr wirksam ist - es gibt aber durchaus Beschwerden, wo kein in dieser Therapieform ausgebildeter Arzt die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE empfehlen würde.

Weiters ist die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE als Kombinationstherapie zu verstehen, in diesem Fall sind weiterhin die angezeigten Medikamente zu verwenden, wobei die Anregung des Stoffwechsel und der verbesserte Stofftransport in die Zellen hinein und aus diesen heraus auch die Zufuhr der Medikamente verbessert, so dass teilweise eine geringere Dosierung ausreichend ist und die Nebenwirkungen der pharmazeutischen Produkte herabgesetzt oder eliminiert werden können.

Grundsätzlich ist die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE gesunden Menschen zu empfehlen, da sie den Organismus gesund erhält und stärkt.

Die großen Einsatzmöglichkeiten lassen auf ein einfaches und allgemeines Prinzip schließen. Die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE spricht jede Zelle des Körpers an, einfachen biophysikalischen Prinzipien folgend. Unser Organismus ist permanent dem Magnetfeld der Erde ausgesetzt. Inzwischen ist bekannt, dass dieses Impulse für biophysikalische Prozesse an den Zellmembranen liefert. (Das Erdmagnetfeld ist bis heute nicht vollständig erschlossen, mittlerweile weiß man allerdings einiges über seine Entstehung durch dynamische Effekte der Gesteine im Erdinnern und weiß auch einiges darüber, wie Tiere sich entlang der Kraftlinien des Erdmagnetfeldes orientieren. Der Vogelzug, das Heimfinden der Brieftaube, die weiten Wanderungen der Wale und Meeresschidkröten, so weiß man seit jüngster Zeit, sind alle nur durch das Erdmagnetfeld möglich. Manchem sind die Bilder der ersten Astronauten noch in Erinnerung, die völlig geschwächt aus ihren Raumkapseln stiegen. Damals sprach man von der nicht erklärbaren "Weltraumkrankheit" - heute weiß man, dass der Stoffwechsel dieser Männer zusammengebrochen war, weil sie sich aus dem Erdmagnetfeld entfernt hatten.)
Man weiß heute, dass das Erdmagnetfeld pulsierend ist, seine Feldlinien also in regelmäßigen Schwingungen takten und dies mit einer Regelmäßigkeit von 7,83 Hz (Hertz = Anzahl der Schwingungen pro Zeiteinheit).
Aus der Physik ist bekannt, dass fließender elektrischer Strom durch eine Spule um diese herum ein Magnetfeld produziert (induziert). Trifft das Magnetfeld auf einen Leiter, dann induziert es in diesem wiederum Strom. Diese Wechselbeziehung wird als Induktion bezeichnet. Entsprechend erreichen die Feldlinien des Erdmagnetfeldes den menschlichen Körper, dieser fungiert als Leiter, die Feldlinien dringen in diesen ein und erreichen die Zellmembranen. An diesen induziert das Magnetfeld wiederum "Strom", indem hier nun elektrochemische Prozesse stattfinden.
Die Reaktion der Zelle auf den elektromagnetischen Impuls ist die Resonanz. Die Membran übernimmt die Schwingung, die vom Magnetfeld ausgeht. Dabei antwortet die Zelle allerdings nur auf Schwingungen, die ihrer eigenen Frequenz sehr nahe kommt.
Es ist also ein Bezug zwischen dem Erdmagnetfeld und der Funktion des menschlichen Organismus herzustellen.

Es ist erkennbar geworden, dass die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE in zweierlei Hinsicht wirkt: einerseits wirkt sie auf die einzelnen Zellen und damit auf die unterschiedlichen Organe direkt, andererseits gibt sie aber auch den Steuerorganen des Körpers Impulse, die dann wiederum regulierend auf die einzelnen Organe und Funktionen des Körpers wirken.
Somit sorgt sie einerseits für die Fitness der einzelnen Organe, andererseits werden aber auch Störungen, Unter- oder Fehlfunktionen in der Steuerung der Organe positiv beeinflusst.


Im AVZ REITER dient die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE dazu, die Fitness eines Körpers zu erhalten, gerade bei Personen mit wenig Bewegung am Arbeitsplatz und wenig Zeit, dies in der Freizeit zu kompensieren. Insbesondere Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann hier vorgebeugt werden, die Gefahr von Infarkten durch Gefäßverschlüsse etc. wird herabgesetzt.

Wir empfehlen die MAGNETFELD-RESONANZ-THERAPIE u.a. bei:
Orthopädie
Arthrose, Arthritis, Bänderriss, Bänderzerrung, Bandscheibenvorfall,
Morbus Bechterew, Fibromyalgie, Gelenkersatz, Prothesen, Ischialgie, Karpaltunnelsyndrom, Frakturen, Osteoporose, Tennisarm, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
Schmerzzustände
Migräne, Spannungskopfschmerz, Phantomschmerzen
Herz- und Kreislauferkrankungen
Apoplexie, Durchblutungsstörungen, Hypertonie und Hypotonie, Periphere Arterielle Verschlußkrankheit
Pulmologie
Asthma bronchiale
Magen-und Darmerkrankungen:
Reizdarm, Verdauungsstörungen
Urologie
Blasenentleerungsstörungen und Restharn, Reizblase
Neurologie
Amyotrophe Lateralsklerose, Multiple Sklerose, Neuralgien, Parkinsonsyndrom, Polyneuropathie, Restlessleg-Syndrom, Sensibilitätsstörungen, Vegetative Dystonien
HNO
Gehörsturz, Sinusitis, Tinnitus
Psychische Affektionen
Bettnässen, Depressionen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Stress
Haut
Akne, Furunkel, Dekubitus, Geschwüre und Gangrän, Lupus erythematodes, Psoriasis, Verbrennungen, Sonnenbrand, Wundheilung, Herpes zoster, Allergie
Gynäkologie
Menstruationsbeschwerden, Prämenstruelles Syndrom
Stoffwechselerkrankungen
Diabetes mellitus Typ I und II, Schilddrüsenerkrankungen
Zahnheilkunde
Parodontose, Implantologie
Sportmedizin
sportorthopädische Indikationen, Regeneration im Rahmen von Trainigsstrukturierungen, Schlafförderung, Muskelaffektionen
Augenheilkunde
Durchblutungsstörungen der Netzhaut, Glaukom

VEREINBAREN SIE JETZT IHREN TERMIN

Stacks Image 9396

0664 /34 26 415

Stacks Image 9402

s.reiter@avz-reiter.at